sommer-web

Natalie Sommer diplomierte 1997 als Kommunikationsdesignerin im Fachbereich Design der Fachschule Mainz. Ihr Diplomvater war der renommierte Grafikdesigner Professor Olaf Leu, dessen Arbeiten noch heute im Deutschen Plakat Museum Essen zu besichtigen sind.

Sommer arbeitete in diversen Werbeagenturen als Art Director und stellvertretende Geschäftsführerin. Zu ihren Kunden zählten unter anderem Guerlain, Deutsche Bahn AG, Bertelsmann, Henkel & Söhnlein, Deutsche Bank AG, Ellesse, Lancaster Group, Swatch, Daimler AG Smart und Calvin Klein. Weiterhin ist Natalie Sommer für die Deutsche Sporthilfe aktiv gewesen und konzipierte und gestaltete mehre Ausstellungen für das Jüdischen Museum Spiegelgasse in Wiesbaden und Frankfurt.

Sommer gewann unter anderen 1995 den ersten Preis des „9. Plakatwettbewerb des Studentenwerks“ und 1999 wurde ihre Arbeit „Davidoff Cool Water Women“ im NewTalentDesign Annnual veröffentlicht.

Natalie Sommer ist Inhaberin der Agentur „AL-plus“ und Dozentin für Kunst und Gestaltung am Campus Klarenthal, Wiesbaden.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen